Hallo und Willkommen!

Auf den folgenden Seiten möchten wir unsere Gemeinde mit dem einzigen Inselpfarramt der Evangelischen Landeskirche in Baden, mitten in der UNESCO-Welterbestätte Insel Reichenau im Bodensee, vorstellen.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Stöbern!

Wir halten uns voneinander fern

und sind füreinander da - Licht der Hoffnung

Wir laden Sie herzlich zu dieser Aktion ein: Wir stellen jeden Abend um 19 Uhr eine Kerze (oder LED-Kerze) als Licht der Hoffnung ans offene Fenster/Balkon/Terrasse, während in der Kirche (von jeweils einer Person!) die Osterkerze entzündet wird. Zum Klang der Glocken beten wir in ökumenischer Gemeinschaft für die Reichenau, für unser Land und die Welt. Jeder Haushalt für sich. Beim gemeinsamen Vaterunser wissen wir uns mit allen verbunden und von Gott gehalten.

 

Geistlicher Impuls

Jeden Sonntag um 10:15 Uhr werden unsere Kirchenglocken der Heilig-Geist-Kirche geläutet, obwohl kein Gottesdienst stattfindet, um daran zu erinnern, dass jetzt die traditionelle Zeit ist, sich in der christlichen Gemeinschaft zu versammeln, und um darauf hinzuweisen, dass wir dies jetzt auf andere Weise tun können - Zuhause beim Anschauen eines Fernsehgottesdienstes oder beim auf der Homepage www.heiliggeistkirche-reichenau.de zu lesenden Geistlichen Impuls:

Geistlicher Impuls zum Sonntag Judika am 29.03.2020
von Pfarrerin Sabine Wendlandt

 

Hilfe in schweren Zeiten

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Mitbürger/innen auf der Reichenau,

sollten Sie zu einer der durch die derzeitige Pandemie (Coronavirus SARS CoV 2) betroffenen Risikogruppen gehören (hohes Alter, Immunschwäche oder bestimmte Grunderkrankungen) möchten wir Sie unterstützen gesund zu bleiben.

Was wir übernehmen können:

  • Einkäufe und Besorgungen
  • Mit dem Hund gehen

Wie man uns erreicht:

  • Zettel in den Briefkasten
(Evang. Pfarramt, Rauhofweg 3, 78479 Reichenau) oder
  • Telefon 07534/91007 oder
  • Email an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Falls aus Gründen der Quarantäne kein persönlicher Kontakt möglich oder erwünscht ist beim Abgeben der Einkäufe, können wir alles vor die Tür stellen und Sie überweisen den Betrag an uns.

Bitte beim Auftreten von Krankheitssymptomen die üblichen Notfallnummern anrufen und nicht uns! Danke!

Gemeinsam stehen wir mit Gottes und der Menschen Hilfe die Pandemie durch!

Liebe Grüße
Ihre Evang. Kirchengemeinde Reichenau

 

 

Gottesdienste und Veranstalltungen

Bis auf Weiteres finden keine Gottesdienste, Konzerte oder Veranstaltungen in der Heilig-Geist-Kirche und im Heilig-Geist-Saal statt!

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, werden alle Gottesdienste, Gruppen und Veranstaltungen pausieren. Wir bitten, das zu entschuldigen und um Ihr Verständnis.

Jeden Sonntag um 10:15 Uhr werden unsere Kirchenglocken der Heilig-Geist-Kirche geläutet, obwohl kein Gottesdienst stattfindet, um daran zu erinnern, dass jetzt die traditionelle Zeit ist, sich in der christlichen Gemeinschaft zu versammeln, und um darauf hinzuweisen, dass wir dies jetzt auf andere Weise tun können - Zuhause beim Anschauen eines Fernsehgottesdienstes oder beim auf der Homepage www.heiliggeistkirche-reichenau.de zu lesenden „Geistlichen Impuls“ von Pfarrerin Sabine Wendlandt. Jeden Sonntag ab 8 Uhr wird dieser freigeschaltet.

Wir hoffen auf diese Weise miteinander in Verbindung zu bleiben.
Bleiben Sie gesund!

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch für den Palmsonntag: "Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben." Johannes 3,14.15.    So gehen wir dieses Jahr einer ganz besonderen Karwoche entgegen.

Bitte schließen Sie auch alle in Quarantäne Befindlichen und die Erkrankten in Ihr Gebet. Wir hoffen sehr, dass wir diese Krise gut miteinander überstehen.



 

Kirche mit Kindern

Liebe Kinder,
für Euch ist das bestimmt eine ganz schwierige Zeit.
Mit den Freunden spielen - geht nicht mehr.
Fußballspielen im Verein - geht nicht mehr.
Oma und Opa besuchen - geht nicht mehr.
Vieles, was Spaß macht - geht nicht mehr.
Da muss man dringend ein paar neue Sachen ausprobieren.

1. Palmsonntag digitaler Kindergottesdienst
Normalerweise würden wir an diesem Wochenende das ökumenische Palmstockbasteln und einen ökumenischen Kindergottesdienst zum Palsonntag anbieten. Aber das - geht nicht mehr.
Aber es soll trotzdem einen digitalen ökum. Kindergottesdienst am Palmsonntag, 05. April geben. Ihr findet ihn ab Sonntag auf der Seite
www.kath-reichenau.de.
Wäre schön, wenn Ihr reinschaut!
Es grüßen Euch Hendrikje Brandt, Esther Bruder und Pfarrerin Wendlandt

2. Gebet für Kinder in Zeiten von Corona
Ich bin traurig
Beten wie Salomo, als er den Sinn des Lebens suchte

Du meine Güte, Gott: Was kann ich tun?
Was kann ich kleiner Mensch denn machen!?
Wenn so viel Großes schiefgeht?
Ich habe Nachrichten geschaut im Fernsehen.
Ich habe Bilder gesehen…
Oh Gott! Die wollte ich nicht sehen.
Jetzt verfolgen sie mich. Und ich kann nichts tun.
Du meine Güte, Gott: Sieh jetzt nicht weg!
Tröste, tröste die Trauernden.
Und lass ihn endlich kommen: den Frieden,
den du uns versprochen hast. Amen
Martina Steinkühler

3. Bilder, Gedichte, Geschichten und Grüße für ältere Heimbewohner im ZfP Reichenau
Die Heimbewohner/innen im ZfP dürfen in diesen Zeiten keinen Besuch mehr empfangen. Es gibt auch keine Freiwilligen, die mit ihnen spazieren fahren oder Skat spielen. Das Pflegepersonal ist über die Grenzen hinaus belastet. Auch die Seelsorgerinnen dürfen keine Altennachmittage dort mehr anbieten. Viele ältere Menschen, die im ZfP im Heim leben, haben aufgrund ihrer psychischen Erkrankung große Angst. Dazu die Isolation und Einsamkeit.

Was könnte Ihnen helfen?

Ich denke, es könnte sehr schön sein, Grüße von Kindern und Jugendlichen zu erhalten. Vielleicht wollt Ihr ein Bild von Euch, vom See oder der Insel oder von Ostern malen, das Ihr ihnen schenken könnt. Oder eine Geschichte oder ein Gedicht schreiben oder auf einer Postkarte Grüße senden oder....Ich bin sehr gespannt, was Euch so einfällt.
Gerne könnt Ihr Eure "Werke" an das Evang. Pfarramt, Rauhofweg 3, 78479 Reichenau schicken bzw. da einwerfen. Pfrin. Wendlandt wird diese der Heimleiterin des gerontopsychiatrischen Pflegeheimes des ZfP zukommen lassen. Diese wird dafür sorgen, dass die Bewohner/innen damit versorgt werden und so hoffentlich eine kleine freudige Osterüberraschung erleben.  
Also, ich zähl auf Euch und Eure kreativen Ideen
Eure Pfarrerin
Sabine Wendlandt





 

Besuch bei Rubinas 400 Kindern in Pakistan

Dr. Hendrikje Brandt und 2 weitere Frauen waren zu Besuch in Pakistan

Liebe Freunde des Schulprojekts Rubinas 400 Kinder und des Brunnenprojekts für ein Ziegeleidorf!
Nach einer erlebnisreichen Reise nach Pakistan in die Stadt Lahore und Umgebung sind wir wieder da. Wir haben so viel erlebt - Wunderbares, Tieftrauriges und Mutmachendes.
Die Lehrerin und Schulleiterin Rubina hat uns in ihre große Familie aufgenommen.
In Lahore kommen inzwischen über 500 Kinder in die Schule. Wir haben sie besucht und mit ihnen im Unterricht gesessen, sie kennengelernt, zusammen gegessen und gesungen. Überall wurden wir sehr herzlich aufgenommen, auch in der Schule in Joanabad, in die 200 Schülerinnen und Schüler gehen und wo wir viele Mütter trafen, die zu Nähkursen in die Schule kommen. Es ist toll zu sehen, wie gut sich die Kinder entwickeln. Viele können eine Ausbildung anstreben oder das College besuchen, einige studieren sogar.
Ganz anders sieht es in den weiter abgelegenen Ziegeleidörfern aus. Hier gibt es für die Kinder bisher keine Möglichkeit, lesen und schreiben zu lernen. Um so größer war die Freude der Dorfbewohner über unseren Besuch und das gespendete Geld für einen Brunnen im Ziegeleidorf Pakistan, der bereits als wir dort waren, begonnen wurde und inzwischen fast fertig ist. Es entstand auch die Idee, eine mobile Schule einzurichten, die Lehrer in verschiedene Dörfer schickt.

Ich freue mich schon, wenn es wieder möglich sein wird, zu einem Bildvortrag einzuladen.
Herzliche Grüße
Hendrikje Brandt

 

Klimafasten 2020 - 7 Wochen ohne

So viel du brauchst ...
Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit tut Leib und Seele gut: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche, was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen. weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.
Mit dieser Fastenaktion stellen wir uns in die christliche Tradition, die in der Zeit vor Ostern des Leidens gedenkt und bewusst Verzicht übt, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen. Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist es ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.

6.Woche
...für ein plastikfreies Leben

Kunststoffe sind allgegenwärtig und haben unser Leben revolutioniert. Kein Wunder, denn kein anderes Material ist so vielfältig einsetzbar, so langlebig, leicht und formbar wie Plastik. Schätzungsweise wurden seit 1950 davon 8,3 Mrd. t produziert. Für manche Produkte ist es unersetzlich. Der überwiegende Anteil wird jedoch für sehr kurzlebige Verpackungen verwendet. Und jeder Deutsche produziert dadurch jährlich etwa 38 kg Plastikverpackungsmüll.

In dieser Woche...

  • messe ich, wieviel Plastikmüll in der letzten Woche angefallen ist. Welche Verpackung ärgert mich besonders?
  • versuche ich, möglichst plastikarm einzukaufen: Obst, Gemüse, Brot und Brötchen werden von mir in Baumwollsäckchen eingepackt.
  • verschaffe ich mir einen Überblick über unnötiges Plastik in meinem Alltag und ersetze es: Mehrweg- statt Plastikstrohhalm, Wachstuch statt Frischhaltefolie, Mehrwegbecher statt Coffee-to-go-Becher – es gibt zahlreiche Alternativen.
  • sammle ich den Plastikmüll erneut und verschaffe mir am Ende der Woche einen Überblick darüber, wie groß oder klein der Müllberg trotz meiner Bemühungen geworden ist:
    • Auf was konnte ich leicht verzichten?
    • Welche Umstellung funktionierte nicht oder nur eingeschränkt?
  • mache ich einen Spaziergang und sammle auf meinem Weg so viel Plastikmüll auf, wie ich in der vergangenen Woche einsparen konnte.
 

Kalender

<<  April 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
272829   
Pfarramtsbüro

Sprechzeiten: Mo - Fr 9:00 - 11:00 Uhr

Seelsorgerliche Geprächszeit: Nach Vereinbarung

Infos im Pfarramt (Fon 07534-91007)

Copyright © 2020 Heilig-Geist-Kirche Reichenau. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.